Coronavirus in Hawaii – Hier dir neusten Nachrichten!  — Mehr Info 

Dein Campingurlaub in Hawaii-Teil 1

Möchtest du abends beim Rauschen der Wellen einschlafen und morgens vom Plätschern des Pazifiks geweckt werden? Fühlst du dich auf einem Campingplatz mit der Natur verbunden und liebst das freie ungezwungene Leben, ohne von der Uhr gehetzt zu werden? Musst du auf dein Budget im Urlaub achten? Oder gehörst du zu den eingefleischten Campingfans, die sich von nichts anderem überzeugen lassen wollen? Lies einfach weiter und du wirst überrascht sein, was dich auf den wunderschönen Inseln Hawaiis zum Thema Campingurlaub auf Hawaii erwartet.

Grundsätzlich sei erwähnt, dass man nicht einfach im Auto übernachten darf. Man kann zwar am Strand schlafen, aber nicht einfach ein Zelt aufbauen, um dort die Nacht zu verbringen. Es gibt aber einige ausgewiesene Campingplätze in Strandnähe oder in den staatlichen Parks. Die Reservierung läuft online und sollte wegen der großen Nachfrage unbedingt rechtzeitig durchgeführt werden. Bei einigen Plätzen sind die Reservierungen ein Jahr im Voraus zu machen. Auch solltest du auf die begrenzte Aufenthaltsdauer, 3 oder 5 Tage, achten. Deswegen empfiehlt es sich, die offiziellen Seiten ab und zu durchzulesen, um auf dem Laufenden zu bleiben. Nun einige Tipps von schönen Ecken auf den verschiedenen Inseln.

Campingurlaub in Hawaii: Oahu

Da die meisten Urlauber auf Oahu ankommen, und zwar auf dem Flughafen in Honolulu, sei als erstes Ziel die Campingwelt dort erwähnt. Der Waimanalo Bay Beach Park liegt in der Nähe des Stützpunktes Bellows der Air Force, südlich von Kailua. Dadurch bist du strategisch in einer günstigen Situation, um auch andere Strände an der Küste und andere Aussichtspunkte, wie z. B. den Makapuu Lookout, zu besuchen. So kannst du an einem Topstrand günstig übernachten und du bist früh morgens gleich am Ort des Geschehens. Botanische Gärten sind auch eine Möglichkeit, mehr über die Inseln kennenzulernen, vor allem wenn es einmal nicht so tolles Strandwetter gibt.

Processing…
Success! You're on the list.

Als nächstes Ziel bei den vielfältigen Angeboten werden wir den Malaekahana Beach Campground besuchen. Richtung North Shore geht die Reise für die nächsten Tage. Das Interessante an diesem Ort ist die Vielfalt der Angebote: die klassischen Zeltplätze, Stellplätze für Wohnmobile oder Autos mit Dachzelten, aber auch einfache Holzhäuschen mit Übernachtungsgelegenheiten für mehrere Personen. Diese Häuschen gibt es auch in der Deluxe-Version mit gehobener Ausstattung, falls du deinen Rücken nicht zu sehr strapazieren möchtest. Duschen, Toiletten, Einkaufsmöglichkeiten, Verleih von Sportgeräten (Kanu, Boards, Fahrrad) sind für alle zugänglich.

Campingurlaub in Hawaii: Maui

Viele Reisende begnügen sich nicht mit einer Insel und gerade die etwas höheren Preise des Aufenthaltes auf Maui rechtfertigen manchmal, beim Übernachten zu sparen. Was bietet Maui in Bezug auf das Campen? Ein Blick auf die Westküste, ungefähr 10 Minuten Fahrt von Lahaina entfernt: Hier, direkt am Meer, liegt ein großzügiges Gelände mit vielen Bäumen und schönem Rasen, Camp Olowalu. Neben den oben erwähnten Möglichkeiten mit Zelt oder Wohnmobil, gibt es hier das Modell Tentalow, die Mischung aus Zelt und Bungalow. Es besteht aus einer festen Plattform aus Holz und die Betten stehen dann in einem geräumigen, luftigen Zelt. Es gibt Wassersportmöglichkeiten und du kannst das sehr schöne Riff beim Schnorcheln erkunden. Auch hier hast du die Qual der Wahl, bei so vielen interessanten Sehenswürdigkeiten in direkter Nähe. Versuche es doch einmal mit der ehemaligen Hauptstadt Hawaiis, Lahaina, mit dem alten Ortskern und dem riesigen Ficusbaum.

Road to Hana

Der andere Tipp führt dich in die andere Ecke der Insel Maui. Hast du schon von dem beeindruckenden Ausflug nach Hana gehört? Die Road to Hana als solches ist schon ein Erlebnis, vorbei an Wasserfällen, über eine Vielzahl an Brücken und Kurven ohne Ende. Es ist besser, eine Tour zu buchen, da nicht alle Fahrer mit so vielen Kurven und den schmalen Stellen zurechtkommen. Manchmal schlägt auch das Wetter um und es regnet sehr stark, zwar nur kurz, aber man sollte schon wissen, was man da am Besten macht. Danach wirst du dann mit einem Regenbogen belohnt und die Wasserfälle sind noch beeindruckender. Die Kamera sollte stets bei der Hand sein und die Batterie bei 100 % sein. Der Campingplatz in der beschriebenen Gegend heißt Waianapanapa und liegt im staatlichen Park. Schwarzer Strand, unberührte Natur und Wanderwege, auf denen du diese Ecke der Insel erkunden kannst.

Los geht’s mit den Planungen und bis bald auf Maui oder Oahu. Ein folgender Artikel wird sich mit den Angeboten des Campingurlaubs in Hawaii auf den Inseln Big Island und Kauai beschäftigen.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Weitere Beiträge

Die Kaneana-Höhle auf Oahu

Höhlen haben schon seit Urzeiten eine starke Anziehungskraft auf die Menschen. Sie wurden als Übernachtungsstellen auf Erkundungsreisen und als Wohnort von Generationen genutzt. Um die

Red Sand Beach auf Maui-Hawaii

Vielleicht hast du schon den Artikel über die farbigen Strände in Hawaii gelesen. Wenn nicht, kannst du das einfach hier nachholen. Ein kleiner Abstecher während

Unsere beliebtesten Touren

Pearl Harbor & Honolulu Tour

Schnorchel Tour Molokini Atoll

Auch interessant

Die Kaneana-Höhle auf Oahu

Höhlen haben schon seit Urzeiten eine starke Anziehungskraft auf die Menschen. Sie wurden als Übernachtungsstellen auf Erkundungsreisen und als Wohnort von Generationen genutzt. Um die