Coronavirus in Hawaii – Hier dir neusten Nachrichten!  — Mehr Info 

Botanische Gärten auf Oahu

Wenn du keinen exklusiven Strand- und Surfurlaub planst, kannst du botanische Gärten auf Oahu einplanen. In diesen Gärten kannst du Pflanzen kennenlernen, die ihren Ursprung in Polynesien haben. Die Wasserströmung, Vögel oder auch die ersten Siedler haben sie von anderen Inseln mitgebracht. Auf der Insel gibt es eine lange Tradition, Gärten zu planen und zu pflegen. Wenn du gerne die Momente der Ruhe und Besinnung schätzt, begleite uns auf diese Tour: Botanische Gärten auf Oahu.

OAHU TIPP N°1 FOSTER BOTANICAL GARDEN

Der Garten geht auf den deutschen Arzt und Biologen Wilhelm Hillebrand zurück. Er arbeitete als Leibarzt für die königliche Familie Hawaiis. Er bestimmte Pflanzen und einige tragen seinen Namen. Während dieser Zeit fing er an, einen Garten anzupflanzen. Durch seine ausgedehnten Reisen konnte er viele Spezies mitbringen und weiter kultivieren. Danach ging das Werk an die Familie Foster, die ihrerseits den Park an die Stadt verschenkte. In dieser Phase kam eine Orchideensammlung hinzu. Einige sehr alte Bäume sind heute noch auf dem Gelände im Norden Honolulus vorhanden. Wenn du also in der Gegend von Chinatown bist, nutze die Chance und besuche den historischen Ort.

OAHU TIPP N°2 KOKO KRATER BOTANICAL GARDEN

Wie der Namen schon sagt, liegt der Garten in einem Vulkankrater. Es gibt hauptsächlich Pflanzen der trockenen Zonen. Neben den typischen hawaiianischen Bäumen und Sträuchern sind auch solche aus Afrika und Madagaskar vertreten. Kennst du den Wiliwili-Baum? Er gehört zu den Korallenbäumen und überlebt auch auf trockenem und vulkanischem Boden. Die wichtigsten Pflanzen sind schön beschildert. Nach dem Rundweg hast du bestimmt Durst. Es gibt aber keine Gaststätten oder Kioske. Daher solltest du deine Getränke und Snacks selber mitbringen. Der Eintritt ist frei und du hast in ca. zwei Stunden einiges zum Fotografieren.

OAHU TIPP N°3 HOOMALUHIA BOTANICAL GARDEN

Ein recht weitläufiger Park öffnet seine Tore für interessierte Besucher. Im Besucherzentrum kannst du dich informieren. Es wird dir erklärt, wie die ersten Siedler nach einer fast 3000 km langen Bootsreise hier anfingen. Die Forscher gehen davon aus, dass sie mehr als 20 Pflanzen mitbrachten, die ihnen das Leben in der neuen Heimat vereinfachten. Darunter waren auch Pflanzen für medizinische Zwecke. Ja, hier ist das Klima und die Vegetation ganz anders als am Krater. Verschiedene Grüntöne, die das Auge hervorragend unterscheiden kann, wirken richtig entspannend. Nach dem Rundgang kannst du hier Picknick machen oder einfach am See ausruhen. Oder du gehst an den Kaiona Beach Park, hier kannst du mehr darüber lesen.

Außer botanischen Gärten gibt es noch viele andere Aktivitäten auf Oahu. Informiere dich über Daniels Touren auf Oahu, wenn du an einer privaten Tour über die Insel interessiert bist.

Wanderst du gerne? Dann empfehlen wir eine Wanderung, die dich zu einem wunderschönen Wasserfall führt. Hier eine kurze Vorschau:

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Weitere Beiträge

Zoo auf Oahu – Tiere in Hawaii

Vielleicht erinnerst du dich an den Artikel und das Video von Daniel über den Spaziergang in Waikiki. Da ging es entlang der Kuhio Avenue bis

Touren auf Maui, Hawaii

Stell dir vor, du bist zwischen diesen Bergen und die Strahlen der aufgehenden Sonne treffen auf deinen Körper. Was für ein erhabenes Gefühl! In diesem

Unsere beliebtesten Touren

Pearl Harbor & Honolulu Tour

Schnorchel Tour Molokini Atoll

Auch interessant

Zoo auf Oahu – Tiere in Hawaii

Vielleicht erinnerst du dich an den Artikel und das Video von Daniel über den Spaziergang in Waikiki. Da ging es entlang der Kuhio Avenue bis