Oahu Tour – Inselrundfahrt Bericht Oahu mit Carina, Patrick und Max

2
2360

Carina und Patrick habe ich in Waikiki auf Oahu um 9 Uhr morgens am Hotel abgeholt. Nachdem wir den Kindersitz fuer Max (8 Monate) im Auto festgeschnallt und den Kinderwagen verstaut hatten ging es auch schon los.

Ich habe mich sehr gefreut als Carina meinte „Ich hab Dich schon mal gesehen. Bist Du nicht der Typ der Videos über Hawaii im Internet hat?“ Ja, der bin ich! Schön zu wissen, dass sich die wirklich jemand ansieht. Danke!

Wir haben eine kurze Tour durch Waikiki gemacht. Sind an der Dukes Statue vorbei, dem Drehort von Godzilla und dann weiter in Richtung Kaimana Strand etwas außerhalb von Waikiki. Dort haben wir uns das Denkmal fuer die Soldaten des zweiten Weltkriegs angesehen. Ein alte Schwimmstadion das direkt am Meer liegt. Leider wird es bald abgerissen. Der kleine Max war noch nicht so richtig beeindruckt und hat erst mal ein Nickerchen gemacht.

Wir haben einige Koa Kanus gesehen, da es eine Seebestattung eines Waikiki Beach Boys an diesem Tag gab. Ich habe etwas über das Kanu fahren in Hawaii erzählt und ein paar Insider Informationen zu den Waikiki Beach Boys und Koa Kanus gegeben.

Diamond Head Oahu Tour Carina Patrick
Diamond Head Strand auf der deutschsprachigen Oahu Tour

Von dort aus ging es weiter in Richtung Diamond Head. Warum heißt der überhaupt so? Das wurde geklärt, bevor wir den ersten Stopp am Diamond Head Strand gemacht haben und ich erzählt habe wie ich beim Videodreh fuer den Nacktbadestrand / FKK Strand auf Oahu in Hawaii in die Schwulenszene gerutscht bin… kann man das so schreiben? 😉

 

Weiter zu den Hawaii Five-0 Filmstudios und dann nach Kahala, wo es einige Informationen zur Chinesischen Mafia gab. An der Makapu’u Aussichtsplattform haben wir angehalten bevor es weiter zum Halona Blowhole ging… ja, wir konnten uns einen guten Blick verschaffen trotz der Massen an japanischen Touristen. Die Wellen waren super und so konnten Carina & Patrick einige gute Bilder vom Halona Blowhole knipsen. Max lag schlafend im Auto.

 

 

Vorbei an Sandy Beach wo wir kurz angehalten haben, um die brutalen Wellen und die lokalen Surfer zu beobachten.

Nach einigen weiteren Geschichten haben wir am Byodo Tempel angehalten. Dort haben wir die Ruhe genossen… bis der Touristenbus kam und 70 der 80 ausgestiegenen Touristen die riesige Meditationsglocke geläutet haben… Wie man bei dem Krach meditieren soll war uns ein Rätsel.

Einer der weiteren Stopps war die Makadamia Nuss Farm. Kostenloser Kaffee und Makademia Nüsse knacken stand auf dem Programm. Außerdem wurde fuer die Familie zu Hause Souvenirs gekauft. LECKER!

Als nächstes ging es weiter zum Chinamans Hat… der zwar so aussieht wie der Hut eines Chinesen aber die Hawaiianische Kultur hat eine völlig andere Geschichte dazu. „Wo haben die eigentlich Jurassic Park und Lost gedreht?“ hat Patrick gefragt. Gute Frage. Einmal umdrehen bitte! An der Kualoa Ranch haben wir kurz angehalten. Ich habe Patrick mit Flyern versorgt die beschreiben welche Film Touren es auf der Kualoa Ranch gibt… „Ganz schön teuer“ war sein Kommentar… Max hat nichts gesagt sondern erst mal geschlafen.

Wir sind weiter gefahren nach und haben einen ungeplanten Stopp am Laie Point gemacht. Das Wasser war rau und ideal um die Gewalt des Wasser wie es auf die Felsen trifft wahr zu nehmen. Eine Geschichte die sich Point rankt welche ich zum Zeitpunkt der Tour nicht erzählt habe will ich hier gerne nachreichen:

 

Nach der hawaiianischen Legende patrouillierte ein Mo’o (eine riesige Echse) vor der Küste und bewachte den Punkt. Laniloa, so hieß die Echse, attackierte jeden der sich näherte. Kana, ein hawaiianischer Krieger, war losgezogen alle Mo’os zu töten um seine Mutter zu beschützen. Als er bei Laniloa ankam tötete er die riesige Echse mühelos, schnitt sie in 5 Teile und warf sie ins Wasser. Dies sind die 5 kleinen Inselteile die sich um Laie Point befinden: Kihewamoku, Moku’auia, Pulemoku, Kukuiho’olua und Mokualai. Die bekannteste der fünf Inseln vor Laie Point auf Oahu ist Kukuiho’olua, welche ihr seht wenn ihr links aufs Meer seht wenn ihr auf Laie Point steht. Das riesige Loch welches ihr in der Insel seht gibt es erst seit einem Tsunami in 1946. Der bohrte ein riesiges Loch in den Fels.

Hukilau Cafe Oahu 50 erste Dates Flim Kulisse
Hukilau Cafe Oahu 50 erste Dates Film Kulisse

Nächster Stopp: Hukilau Café aus dem Film „50 erste Dates“ mit Adam Sandler. Das Café sieht nun wirklich überhaupt nicht aus wie im Film. Das liegt vor allem daran, dass dort nicht gedreht wurde. Lediglich der Name wurde im Film genutzt. Das rührt laut Recherche daher, dass einige der Crew Mitglieder des Films gerne im Hukilau Café gegessen haben während sie auf der Insel waren. Sie haben sich mit dem Besitzer angefreundet und laut Recherche hat der eine stolze Summe gezahlt um den Namen seines Lokals im Film wieder zu finden… Carina und ich waren uns einig: Das Geld hätte er besser mal in die Einrichtung des Lokals gesteckt 😉 Fuer Max alles völlig uninteressant – es war Zeit fuer ein Nickerchen.

 

Weiter ging es zum Souvenir kaufen auf Oahu am North Shore in Hawaii. Auf unsrer Oahu Tour kommen wir an einer kleinen Ansammlung von Läden vorbei. Es gibt hier handgefertigte Souvenirs. Von günstig bis künstlerisch wertvoll und etwas teurer gibt es hier alles. Wir haben den Stopp außerdem genutzt um Milch aus der Kokosnuss zu trinken die vor uns aufgeschlagen wurde und das Kokosnuss Fleisch als Nachtisch zu essen… ach so… und noch mehr Hawaii Souvenirs wurden gekauft.

 

In Haleiwa am North Shore auf Oahu sind wir dann essen gewesen. Mittlerweile war es schon fast 3 Uhr nachmittags und die Mägen knurrten. Wir haben uns eine gute Stunde Zeit fuer Essen und zum Quatschen genommen, bevor wir weiter zu Il Gelato gefahren sind.

Il Gelato am North Shore in Hawaii auf Oahu ist eine italienische Eisdiele. Eine italienische Eisdiele die einem deutschen gehört der nach Hawaii ausgewandert ist. Dirk ist Chemikant und Surfer. Vor einigen Jahren hat er sich in Italien ausbilden lassen hochwertiges Eis herzustellen. Da die notwendigen Maschinen nur in Italien zu haben waren musste er diese nach Hawaii Importieren. Nun hat er bereits zwei Eisdielen auf Oahu und zusätzlich beliefert er die namhaften Hotels mit seinem Eis. Wir haben uns ein paar Bällchen gegönnt… auch ich konnte nicht nein sagen. Lecker! Danke Dirk!

 

Die Tour war fast vorbei. Die Dole Plantage war unser letzter offizieller Stopp. Hier habe ich euch gesagt was ihr auf keinen Fall machen dürft und was wirklich sehenswert ist. Wir haben gelernt wie lange es dauert bis eine Ananas reif ist und wie oft die Pflanze verwertet werden kann. Außerdem wurde klar: Es gibt keine Ananas baeume 😉 Ich habe euch gezeigt was das Beste auf der gesamten Plantage ist. Fuer 50cent gibt es hier im Wasser eine riesen Rangelei… Da hatte selbst Max Spaß dran.

Die offizielle Tour war vorbei und auf der Rückfahrt nach Waikiki widmeten wir uns Themen wie „warum machen die Menschen die Natur kaputt“ und „freie Energie fuer alle“ sowie „was kostet in den USA ein Wunschkennzeichen“. Das mit den Wunschkennzeichnen konnte ich leider nicht aus dem Stehgreif beantworten… katastrophale Vorbereitung! 😉 Die Antworte habe ich per E-Mail am gleichen Abend nachgereicht. Max hat auf der Rückfahrt erst mal ein Nickerchen gemacht.

Aloha Tower Sonnenuntergang Hawaii Oahu Tour
Aloha Tower Sonnenuntergang Hawaii Oahu Tour

Bevor es zurück zum Hotel ging habe ich die Carina & Patrick am Aloha Tower in Downtown Honolulu vorbei gefahren. Während ich im Auto auf Max aufgepasst habe, sind die beiden am Hafen entlang geschlendert und haben den Sonnenuntergang genossen. Ihr dürft raten wann Max sich entschlossen hatte wach zu werden… genau, drei Minuten nachdem die beiden losgezogen waren wurde er wach und hat mich sichtlich verdutzt angesehen und dann auch umgehend los geschrien nachdem er mich angesehen und realisiert hat: „nicht die Mama“. Tja, da saß ich nun mit dem schreienden Max. Zureden hat nichts gebracht. Grimassen halfen nicht aber dann kam die rettende Idee – knistern mit der Plastikflasche! Damit konnte ich die folgenden 8 Minuten überbrücken bis Patrick und Carina wieder am Auto waren und wir die Heimfahrt nach Waikiki fortgesetzt haben

Nun ging es in Richtung Hotel. Gegen 19 Uhr waren Carina, Patrick und Max wieder zurück am Hotel. Ein letztes Foto, noch ein paar Tipps fuer die kommenden Tage und dann verschwanden sie im Aufzug und ich in Richtung Heimat.

Danke, ihr wart tolle Gäste und ich freue mich über euer Lob und darüber, dass euch die deutschsprachige Oahu Tour gefallen hat. Empfehlt uns bitte weiter!

Aloha und noch einen schönen Urlaub!

Daniel.