In einem U-Boot in Hawaii die Unterwasserwelt erkunden

U-Boot Tour in Hawaii

0
96

In einem U-Boot in Hawaii unter Wasser

U-Boot in Hawaii
U-Boot in Hawaii

Lust auf eine Fahrt im U-Boot in Hawaii? Wer nicht an Hanauma Bay schnorcheln oder in Hawaii tauchen gehen will, dem legen wir dieses U-Boot Abendteuer in Waikiki ans Herz. Taucht ab und erlebt die Unterwasserwelt von Hawaii ohne nass zu werden in einem U-Boot.

Hier findet ihr Tickets zum U-Boot Abendteuer in Hawaii!

U-Boot in Hawaii – Tour in Waikiki

Die U-Boote in Hawaii von Atlantis fahren vom Strand von Waikiki auf Oahu, von Lahaina auf Maui sowie von Kona auf der Big Island ab. Genießen Sie eine atemberaubende Fahrt unter dem Meeresspiegel und tauchen Sie in eine Tiefe von 30 Metern ab, wo Sie tropische Fische, Schildkröten, Manta-Rochen und, wenn Sie Glück haben, sogar Haie oder Delfine sehen können. Während der Wintermonate besteht auch die Chance, Wale in Hawaii zu beobachten. Hier findet ihr Tickets zum U-Boot Abenteuer in Hawaii!

U-Boot Geschichte

Das erste U-Boot wurde 1620 von dem niederländischen Ingenieur Cornelis Drebbel gebaut, während er für die englische Royal Navy arbeitete. In den nächsten vier Jahren baute Drebbel zwei weitere U-Boote. Sein letztes und drittes Modell konnte 16 Passagiere befördern und konnte für drei Stunden in einer Tiefe von vier und fünf Metern unter Wasser bleiben.

Seitdem hat sich nur ein einziger Mensch in den tiefsten Teil der Weltmeere, etwa 11.000 Meter tief, gewagt. Das Gebiet “Challenger Deep”, im Marianengraben, liegt 320 Kilometer südwestlich des US-Territoriums von Guam.

Sein Name ist James Cameron. Unter seiner Regie sind mit Titanic und Avatar die zwei kommerziell erfolgreichsten Filme der Filmgeschichte entstanden. Er ist somit ein Regisseur, der die am meisten verkauften Filme aller Zeiten verzeichnen kann. Der Oscar-Preisträger hat schon mehrere Tauchgänge gemacht, unter anderem auch im Wrack der Titanic. Während seiner Tauchgänge sammelt Cameron Proben für Biologen und Geologen, um das Leben unter Wasser weiter zu erforschen.

U-Boot-Erfinder Drebbel hat seine U-Boote nie zum Kampf eingesetzt. Während des Ersten Weltkrieges (1914-1918) sowie während des Zweiten Weltkrieges (1939-1945) wurden U-Boote jedoch hauptsächlich für militärische Zwecke gebaut, um Schlachtschiffe zu versenken und andere U-Boote zu schützen bzw. anzugreifen.

Obwohl die meisten U-Boote für militärische Zwecke eingesetzt werden, gibt es ebenso einige U-Boote, die für den Tourismus genutzt werden. Es gibt jedoch weltweit nicht viele Orte, wo man das unterirdische Leben in einem U-Boot erleben kann. Hawaii ist hierfür jedoch einer der besten Plätze.

Wer ein militärisches U-Boot sehen will, dem empfehlen wir den Besuch bei Pearl Harbor. Dort gibt es die USS Bowfin zu sehen. Gerne zeigen wir euch auf einer privaten Pearl Harbor Tour alles.

Interesse an einer U-Boot Tour in Hawaii?

Uboot Hawaii
Uboot Hawaii

Um mit dem U-Boot in Hawaii zu fahren, müssen Kinder ca. 90 cm groß sein und jeder Teilnehmer muss in der Lage sein, eine Leiter mit sieben Stufen hinunter sowie hoch zu gehen. Die Tour dauert etwa eine Stunde und vierzig Minuten.

Ein Urlaub in Hawaii ist definitiv nicht vollendet ohne die Unterwasserwelt erkundet zu haben.

DanielsHawaii bietet Ihnen eine einzigartige Erinnerung an Ihren hawaiianischen Urlaub. Für weitere Informationen und Transportmöglichkeiten können Sie uns unter danielshawaii.de kontaktieren.