Coronavirus in Hawaii – Hier dir neusten Nachrichten!  — Mehr Info 

Ohe’o oder Die 7 heiligen Becken auf Maui

Das hört sich vielversprechend an. Der Osten Mauis lockt mit dieser Attraktion jedes Jahr viele Touristen an. Mit Anlocken oder mit Marketing hat es angefangen. Ein findiger Unternehmer erfand diesen interessanten Ausdruck, um Werbung für ein hiesiges Hotel zu machen. Hier und im Internet gibt es mehr Informationen, wenn man nach den 7 Sacred Pools oder heiligen Becken auf Maui sucht. Also, bei der Fahrt auf der Straße nach Hana solltest du unbedingt einen Stopp einlegen. Was macht dieses Ziel so interessant? Warum kommen so viele Menschen, um die 7 heiligen Becken zu besuchen?

Photo by Jeffrey Eisen on Unsplash

Wie kommst du dorthin?

Der Kipahulu-Distrikt liegt direkt an der Straße nach Hana, dem Highway 360. Wenn du von Hana kommst, fährst du zuerst am Wailua Wasserfall vorbei und einige Minuten später erreichst du dein Ziel. Falls du nicht so geübt beim Kurven fahren bist, hast du die Möglichkeit eine Tour in deutscher Sprache mit Daniel, oder einem seiner Mitarbeiter, zu buchen. Da bist du auf der sicheren Seite. Das Fahrzeug bleibt beim Besucher-Zentrum und dann geht es zu Fuß weiter. Du hast zwei Optionen.

Processing…
Success! You're on the list.

Option 1

Das wäre die leichte und kurze Tour, Richtung Meer, nur ein paar hundert Meter lang. An der Orientierungstafel geht es rechts den Kuloa Point Trail entlang. Er führt dich zu den 7 verschiedenen heiligen Becken auf Maui, immer am Bach bzw. Fluss, entlang. Das Gewässer ändert sich bei Regen sehr schnell und kann zu einem reißenden, schlammigen Strom werden, der Felsbrocken und Baumstämme mitreißt. Am Ende mündet er in den Pazifik. Nimm dir die Zeit und genieße die Aussicht.

Forscher haben festgestellt, dass vom Meer auch einige Fische das Gewässer hinaufsteigen, um sich fortzupflanzen. Vielleicht kennst du das Thema von Aalen oder Lachsen. Diese Fische aber, eine Grundelart, haben eine Art Saugnapf, mit dem sie sich an den Felsen festsaugen und somit auch Höhen von über 100 Meter überwinden können. Sie sind recht klein und unscheinbar, aber vielleicht begegnet dir ja einer.

Option 2

An oben erwähnter Tafel kannst du auch nach links gehen, du befindest dich dann auf dem Pipiwai Trail. Es handelt sich um einen Ausflug, der höchstens 2 Stunden dauert. Dieser Weg führt dich in die andere Richtung, Berg hoch, durch einen beeindruckenden Bambuswald.

Auch stehen zwei Wasserfälle auf dem Programm. Immer schön auf den Wegen bleiben, sonst kann es gefährlich werden. Das Grün wirkt beruhigend auf den ganzen Körper und Geist und man entspannt sich total. Das Rauschen des Wassers tut ein Übriges.

  • Noch ein paar praktische Ratschläge:
    • passende Kleidung für warmes Wetter und auch für kurze Regenschauer
    • feste Schuhe, besser leichte Stiefel, da es am Fluss rutschig werden kann
    • Sonnenschutz und genügend Wasser zum Trinken
    • Moskitospray
    • keinen Müll liegen lassen und auch nichts mitnehmen
    • Achtung bei Sturzfluten und Felsstürzen

Das ist nicht der einzige Höhepunkt deines Besuchs auf Maui, hier gibt es auch tolle Strände in allen Farben, botanische Gärten und noch viel mehr. Bei der Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit, hilft dir bestimmt dieser Artikel weiter. Maui ist bereit, worauf wartest du? Aloha und bis bald!

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Weitere Beiträge

Das Observatorium auf dem Berg Mauna Kea

Auf fast 4200 Meter über dem Meeresspiegel herrschen die idealen Bedingungen, um die Sterne zu beobachten. Wolkenfreie Sicht, wenig Umweltverschmutzung und keine störenden Lichter der

Unsere beliebtesten Touren

Pearl Harbor & Honolulu Tour

Schnorchel Tour Molokini Atoll

Auch interessant

Das Observatorium auf dem Berg Mauna Kea

Auf fast 4200 Meter über dem Meeresspiegel herrschen die idealen Bedingungen, um die Sterne zu beobachten. Wolkenfreie Sicht, wenig Umweltverschmutzung und keine störenden Lichter der