Pu’u Pia Trail – Einfache Wanderungen auf Oahu in Hawaii

Einfache Wanderung mit Rundblick in die Berge und Aussicht auf Honolulu

0
154

Pu’u Pia Trail – Einfache Wanderungen auf Oahu in Hawaii – Blick über das Mañoa Valley und Honolulu

Einfache Wanderungen auf Oahu – Der Pu’u Pia Trail in Hawaii

Der Pu’u Pia Trail gehört zu den einfachen Wanderungen auf Oahu. Der 3,1km lange Trail ist in der Nähe von Honolulu. Ihr braucht ca. 30 Minuten um nach oben an den Aussichtspunkt zu gelangen. Die einstündige einfach Wanderung bietet sich also optimal für auch nicht so erfahrene Wanderbegeisterte und für Familien mit Kindern an.

Lage

Der Pu’u Pia Trail liegt nicht weit von Honolulu und Waikiki entfernt. Der Trail befindet sich in Mañoa am Ende des Mañoa Valleys. Gerade auf Grund der günstigen Lage zu den Hotels in Waikiki bietet sich diese eine der einfacheren Wanderungen auf Oahu und optimal für einen spontanen Ausflug an, der nicht den ganzen Tag in Anspruch nimmt. Ihr könnt also ohne Probleme morgens die Aussicht vom Pu’u Pia Trail genießen und euch ab mittags am berühmten Waikiki Beach ausruhen.

Anfahrt aus Waikiki

Bus

Mit dem Bus braucht ihr ca. 1 Stunde bis zum Pu’u Pia Trail. Dafür nehmt ihr einfach den Bus Nr. 6 und fahrt bis zu der Station Alani Dr & 3663. Von da aus müsst ihr noch ein paar Meter gehen, bis ihr den Trail erreicht und eure einfache Wanderung losgehen kann. Falls die Nummer 6 nicht bei euch in der Nähe abfährt, müsst ihr eventuell vorher einmal umsteigen. Das könnt ihr aber ganz einfach mit Google Maps oder mit der App Moovit rausfinden.

Anfahrt aus Waikiki. Zum Vergrößern klicken.

Auto

Ihr könnt natürlich auch mit dem Auto aus Waikiki zum Pu’u Pia Trail fahren. Mit dem Auto braucht ihr ca. 20 Minuten. Vor dem Trail gibt es keinen offiziellen Parkplatz. Versucht deshalb in nähere Umgebung einen Parkplatz am Straßenrand zu finden. Passt aber auf, dass nirgendwo ein Parkverbotsschild steht oder ihr irgendwelche Auffahrten versperrt. Des Weiteren ist es verboten am Straßenrand zu parken, wenn dort ein Fahrradweg ist. Also parkt am besten vor nurHäusern oder markierten Parkplätzen.

Die Wanderung

Fußweg zum Start eurer einfachen Wanderung. Zum Vergrößern klicken.

Die Wanderung beginnt damit, dass ihr zwischen zwei Häusern durchgehen müsst. Dort steht ein Schild, dass ihr ein Privatgelände betretet und euch dementsprechend verhalten sollt. Nach ein paar Metern kommt ihr an eine Art Absperrung – es handelt sich dabei nur um ein tiefes Seil, welches über den Weg gespannt ist. Klettert dort einfach drüber und schon seid ihr auf dem Pu’u Pia Trail. Nun steht eurer einfachen Wanderung nicht mehr in Weg. Kurz nach dem Anfang kommt eine Gabelung. Dort müsst ihr links gehen, recht geht es auf einen anderen Trail. Ich empfehle euch auf jeden Fall festes Schuhwerk und genügend Wasser einzupacken. Der Trail liegt zwar nicht in der Sonne, aber kann teilweise etwas anstrengend werden. Der Boden ist sehr verwurzelt und ihr lauft vielmehr auf den Wurzeln der Bäume als auf dem eigentlichen Boden. Aus diesem Grund sind die Anstiege manchmal ein bisschen steiler, aber definitiv machbar. Während eures leichten Aufstieges sehr ihr schon viele verschieden Bäume und Pflanzen die über euch in die Höhe ragen. Tipp: Vermeidet dieses Trail bei Regen, oder nach starken Regenfällen – die Wurzel können sehr rutschig werden, wodurch ihr es euch unnötig schwer macht.

Weg Pu’u Pia Trail.

Der Ausblick

Seid ihr nun oben angekommen, habt ihr 2 Aussichtsstellen. Zuerst habt ihr einen super
Ausblick über das Mañoa Valley. Ihr könnt in das Tal runterschauen und habt einen Rundblick über die Berge. Ihr befindet euch etwas tiefer wie die restlichen Berge. Deshalb hab ihr einen tollen 360 Grad Blick über das Gebirge. Geht ihr nun weiter, kommt ihr an eine kleine Bank. Von dort aus habt ihr einen Blick über die Stadt von Honolulu. Von dort aus führt nochmal ein kleiner Weg weiter nach vorne. Allerdings ist der nicht unbedingt sehenswert. Ihr schlagt euch nur durch Büsche, zerkratzt euch die Beine und der Ausblick ist nicht wirklich anders wie vom vorherigen Aussichtspunkt. Dauert allerdings auch nur 5 Minuten und würde eure bisher einfache Wanderung nicht um Welten länger oder schwieriger machen. Habt ihr schließlich den Ausblick genossen und euch ein bisschen erholt, dreht ihr wieder um und geht den Trail wieder zurück.

Ausblick auf das Gebirge.

Fazit

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der Pu’u Pia Trail eine wirkliche einfache Wanderung ist und sich super für diejenigen anbietet, die nicht den ganzen Tag unterwegs sein wollen, aber trotzdem mal einen Blick über Honolulu werfen möchten. Das Schöne an der Wanderung ist, dass ihr einen Blick über die Natur und über die Stadt bekommt. Der Pu’u Pia Trail ist also sehr empfehlenswert für die, die eine kurze und einfache Wanderung suchen!

Wenn ihr weitere Fragen habt, schreibt uns bei Facebook!