News vom Mauna Loa-Aktiver Vulkan auf Hawaii

Das Trio der Vulkane Mauna Loa, Mauna Kea und Kilauea auf Big Island machen auf Hawaii von sich reden. Ja, sie haben eine gewisse Berühmtheit erlangt. Und so informierte auch diese Tage die zuständige amerikanische Behörde USGS über einen Ausbruch. In der Nacht vom 27. auf den 28. November war es dann nach fast vierzig Jahren so weit. Es bildete sich ein Riss und Lava trat aus. Allerdings fing es bei einigen Rissen außerhalb des Kraters an. Bei den Explosionen erreichte die Lava bis zu 40 Meter Höhe. Wie auch schon im Jahr 1984 kündigte sich die Aktivität langsam aber sicher an. Kleinere Erdbeben und messbare Bodenerhebungen ließen die Forscher aufhorchen. So konnten die Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden und die Bevölkerung informiert werden. Was vor einigen Tagen noch ein herrliches Ausflugsziel und Wandergebiet war, ist heute geschlossen. Da sich die Ausbrüche von Vulkanen ziehen können, gibt es noch keine Prognose zur Dauer des Verlaufs.

Wie vielleicht bekannt ist, besteht an den meisten Vulkanen ein Überwachungssystem. Mit Messgeräten und Kameras, auch Wärmebildkameras, werden die Daten aufgenommen, die dann ausgewertet werden. Auf den Landkarten erscheinen dann die entsprechenden Symbole: Grün=nichts Neues, alles OK; Orange=unter Beobachtung, aber nichts Schlimmes und dann eben Rot=Gefahr für die Siedlungen in der Umgebung und für Menschen und Tiere durch giftige Gase, Lava verschiedener Konsistenzen, Erdrutsche usw. Da die dünnflüssige Lava sehr schnell sein kann, sollte man als Besucher nichts riskieren und den Anweisungen der Autorität Folge leisten. Bei diesem Link kann man die Updates bekommen.

Hier ein kurzes Video:

Vulkane in Hawaii

Hawaii kann seinen Ursprung einfach nicht verschleiern. Die Vulkane waren von Anfang an an der Bildung der Inseln beteiligt und der Feuergürtel im Pazifik ist immer noch aktiv. So ist es auch nicht auszuschließen, dass sich eine neue Insel in Hawaii bilden könnte. Aber auch wenn die glühende Lava an das Meer gelangt, zischt es recht ordentlich. Wenn auch in den letzten Jahren der Kilauea durch die großen Lavafelder beeindruckte, kann es doch praktisch jederzeit an anderen Orten zu Ausbrüchen führen. Im Moment ist keine Gefährdung der umliegenden Gemeinden und Städte zu befürchten. Auch wurde noch nichts über Beeinträchtigungen des Flugverkehrs berichtet. Die Aschewolke und die Gase am Vulkan halten sich noch in Grenzen. Aber grundsätzlich muss man auf alles vorbereitet sein und ein Notfallrucksack mit Dokumenten, Wasser, nötigen Medikamenten und ein paar kleinen Snacks ist keine schlechte Idee. Falls es irgendwelche Veränderungen der Situation gibt, halten wir euch gerne auf dem Laufenden oder nehmt mit Daniel und seinem Team Kontakt auf, falls es Unklarheiten zu euren Ausflügen und Touren geben sollte. Da die anderen Inseln weit entfernt sind, hat der aktuelle Ausbruch des Mauna Loa auf Hawaii aber keinen Einfluss auf die Aktivitäten oder die Urlauber.

Processing…
Success! You're on the list.

Also, keine Panik wenn es diesmal nichts mit Big Island wird, dann nimm dir Maui, Oahu oder Kauai vor und erkundige dich auf der Seite von Daniel über die neuesten Trends und Angebote von Touren in deutscher Sprache. ALOHA und bis bald in Hawaii.

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Weitere Beiträge

Glutenfreie Restaurants auf Oahu

Glutenfreie Restaurants auf Oahu sind nicht immer leicht zu finden. Zu einem unvergesslichen Hawaii Urlaub gehören nicht nur die tollen Strände und die atemberaubenden Wanderwege,

Unsere beliebtesten Touren

Beste Orte Insel Tour

Pearl Harbor & Honolulu Tour

Private Oahu Insel Tour

Road to Hana Private Tour

Schnorchel Tour Molokini Atoll

Auch interessant

Glutenfreie Restaurants auf Oahu

Glutenfreie Restaurants auf Oahu sind nicht immer leicht zu finden. Zu einem unvergesslichen Hawaii Urlaub gehören nicht nur die tollen Strände und die atemberaubenden Wanderwege,