Coronavirus in Hawaii – Hier dir neusten Nachrichten!  — Mehr Info 

Botanische Gärten auf Big Island

Bei diesem Artikel bewegen wir uns auf der größten Insel Hawaiis. Können botanische Gärten auf Big Island mit denen der anderen Inseln mithalten? Natürlich sind sie auch Orte der Ruhe und des Friedens. Eine kurze Auszeit vom Alltagsstress tut dir sicher gut. Wenn du dann noch ein ein paar schöne Fotos mitbringst, hat sich der Ausflug gelohnt. Schau dir die folgenden Ziele an. Drei botanische Gärten auf Big Island sind besonders zu empfehlen.

TIPP N°1 HAWAII TROPICAL BIORESERVE & GARDEN

Um diesen botanischen Garten zu besuchen, musst du an die Ostküste fahren. Ganz in der Nähe des Ortes Papaikou geht der Besuch los. Du kannst viele Pflanzen kennenlernen, die du vielleicht noch nie in der Natur gesehen hast. Es gibt Wasserfälle, Bäche und Ausblicke aufs Meer. Der in einem Tal gelegene Park ist wie ein großes Klassenzimmer für Leute, die lernen möchten, wie man im Einklang mit der Natur leben kann. Palmen, Ingwerpflanzen, Farne und Orchideen, jede Jahreszeit hat seine spezifischen Blüten. Wenn du etwas zum Essen dabei hast, suche dir eine der Bänke aus und entspanne dich. Wie das Wort Regenwald es ausdrückt, kann es sein, dass es leicht regnet. Nimm deshalb einen leichten Regenponcho mit und du bist auf der sicheren Seite.

TIPP N°2 PALEAKU GARDENS

Die Besitzer dieses Gartens verstehen diese Installation als Ort des Nachdenkens und nicht als Kinderspielplatz. Also nutze die Ruhe und denk über den Urlaub nach, deine Ziele, deine Entscheidungen und lasse deine Probleme hinter dir. Vielfältige Pflanzen in verschiedenen Farben und Formen werden dich begeistern. Exklusive Seerosen, zerbrechlich wirkende Orchideen und robuste Büsche und Bäume. Monsterblätter, feine, fleischige Blättchen oder Blätter mit Dornen und Stacheln. Du wirst über die Früchte und Blüten staunen. Viel Spaß.

TIPP N°3 LILIUOKALANI PARK AND GARDEN

Wenn du die Stadt Hilo besuchst, kannst du diesen Park mit einplanen. Du siehst einen Garten, der im japanischen Stil errichtet wurde. Dabei wurde an die japanischen Arbeiter der Zuckerrohrplantagen gedacht. So hatten sie einen kleinen Ort, der sie an ihre Heimat erinnerte. Teiche mit verschiedenen Fischen, Steinbrücken, Pagoden und Laternen versetzen dich nach Japan. Es bieten sich sehr gute Möglichkeiten zum Fotografieren, speziell der Sonnenaufgang für Frühaufsteher. In der näheren Umgebung befindet sich auch der Panaewa Rainforest Zoo & Gardens. Ein anderes Highlight auf Big Island ist der Besuch einer Macadamia – Nuss – Farm. Also, der Tag ist damit komplett ausgebucht.

Ein Tipp, der eher für die Orchideenfreunde gedacht ist, ist der Akatsuka Orchid Garden. Es handelt sich um eine Verkaufsausstellung besonders schöner Orchideen. Wahrscheinlich kannst du keine auf den Flug mitnehmen, aber anschauen lohnt sich.

Auf Big Island gibt es aktive Vulkane und du hast die Möglichkeit ganz in die Nähe zu kommen. Hier siehst du, wie die hohen Temperaturen des Magmas die Pflanzenwelt zerstört. Du wirst aber auch daneben bemerken, wie sich die Natur erholt und sich die Erde zurückerobert. Eine Erfahrung, die sonst nicht so einfach zu sehen ist. Frag einfach bei Daniel nach und das Team unterstützt dich bei der Planung der Tour.

Mehr Informationen zu den Vulkanen und zum Vulkanausbruch in Hawaii.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Weitere Beiträge

Das Observatorium auf dem Berg Mauna Kea

Auf fast 4200 Meter über dem Meeresspiegel herrschen die idealen Bedingungen, um die Sterne zu beobachten. Wolkenfreie Sicht, wenig Umweltverschmutzung und keine störenden Lichter der

Unsere beliebtesten Touren

Pearl Harbor & Honolulu Tour

Schnorchel Tour Molokini Atoll

Auch interessant

Das Observatorium auf dem Berg Mauna Kea

Auf fast 4200 Meter über dem Meeresspiegel herrschen die idealen Bedingungen, um die Sterne zu beobachten. Wolkenfreie Sicht, wenig Umweltverschmutzung und keine störenden Lichter der