White Plains – Super Anfänger Surf Spot an der Westküste Oahus

Sabine Graf

0
1392

Ich habe für euch den besten Anfänger Surf Spot neben Waikiki auf Oahu gefunden. Der Surf Spot heißt White Plains und befindet sich an der Westküste der Insel. Es ist der Traum für jeden Beginner, da im Sekunden Takt tolle Surfwellen kommen und es fast keinen Punkt im Wasser gibt, wo man falsch liegen kann. Hier kann man quasi jede Welle erwischen. Der Nachteil ist, man braucht einen Mietwagen und man muss das Surfboard von Waikiki dorthin transportieren. Jedoch lohnt es sich, selbst am Wochenende findet man hier einen relativ leeren Strand vor, zu dem nur Einheimische kommen.

Wunderschönes Entertainment am Strand. Lauter Anfänger die versuchen zu surfen. Jede Welle ein potenzieller Erfolg.
Sonntag morgens und jede Menge Platz am Strand

Der Strand ist ein wunderschöner Sandstrand. Hier brechen die Wellen auch nochmal kurz vor dem Strand. Daher eignet sich der Strand auch für Bodyboarder. Auch sieht man viele einheimische Kids auf den Wellen surfen, die keine 20 m vom Strand entfernt sind. Jedoch sollte man bedenken, diese Kiddis sind hier aufgewachsen und können bereits gut schwimmen. Auch wissen sie was zu tun ist, falls sie von einer Welle erwischt werden. Hier sollten die Eltern abschätzen ob sie ihr Kind wirklich alleine mit dem Surfboard ins Wasser lassen. Es ist definitiv nicht ungefährlich.

Hier grillen vor allem Militärangehörige mit ihren Familien.

Hinter dem Strandabschnitt befindet sich eine Wiese. Hier grillen die Einheimischen am Wochenende mit der ganzen Familie. Hier gibt es keine vorinstallierten Grills und auch die festinstallierten Pavillons sind für Militärangehörige reserviert. Daher müsst ihr euch alles Benötigte selbst einpacken. Jedoch gibt es hier Toiletten. Diese sehen alt aus, sind aber Sauber und immer mit Toilettenpapier, Seife und Handpapier ausgestattet. Der Strand ist super gepflegt, da es sich um Militärgebiet handelt. Also benehmt euch, ihr möchtet nicht mit der Militärpolizei in Konflikt kommen. Hier sind die Strafen höher. Also bedenkt, dass der Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit verboten ist.

Wenn ihr euch links und rechts von dem Lifeguard Häuschen haltet und nicht zu weit abdriftet, sind dort relativ wenig Steine. Nichtsdestotrotz gilt, „Fallt Flach, nicht springen!“ Falls ihr eine Welle erwischt und ihr zu weit außerhalb vom Zaun seid. Surft diese Welle auf keinen Fall zu weit. Hier wird es schnell Steinig. Verlasst die Welle frühzeitig und positioniert euch wieder mittiger vom Strandabschnitt.

Hier ist ausgeschildert wo man surfen kann. Bei Unsicherheit, fragt einfach kurz den Rettungsschwimmer
Alles hinter dem Zaun ist gefährlich. Hier sind starke Strömungen und Steine nah an der Oberfläche. Haltet euch fern davon. Auf der Strandseite versucht ein kleines Mädchen nicht weiter als 5 m vom Strand entfernt eine super Welle mit ihrem Bodyboard zu erwischen.

Wer richtig gute Wellen erwischen möchte, muss sich die Gezeiten anschauen. Bei Niedrigwasser sind die Wellen am besten. Dies gilt übrigens auch für die Sichtweite unter Wasser, hier hat man viel bessere Sicht.

Ich kann es jedem empfehlen hierher zu kommen. Die Westküste wird meistens bei der Planung ausgelassen. Obwohl sie so viele wunderschöne Strände hat. Das einzige worauf hier achten solltet ist, dass ihr nicht während der Rush Hour auf den Highway auffahrt. Der Verkehr ist hier echt schlecht. Jedoch hat der Strand genug Parkplätze.