Sharks Cove – Der beste Schnorchel Spot an der Northshore

Sabine Graf

0
1992

Wer bunte Fische liebt für den ist die Sharks Cove der perfekte Schnorchel Spot. Hierbei hat Sharks Cove nichts mit Haien zu tun. Das tolle daran ist, dass Sharks Cove etwas für verschiedene Schnorchel Level hat. Laut Hawaiimagazine.com ist es der beste Schnorchel Spot nach der Hanauma Bay auf Oahu.

Die Lagune bei Sharks Cove ist besonders für Anfänger geeignet
Die Bucht bei Sharks Cove ist ein Schnorchel Erlebnis für Fortgeschrittene

Die Lagune bei Sharks Cove ist wunderschön und meiner Meinung besonders für Kinder geeignet. Hier kann man als Erwachsender überall stehen, jedoch sollte man unbedingt Schuhe tragen. An den Steinen können sich Seeigel befinden, die einem den Urlaub sehr schnell vermiesen können. Auf Grund der Tiefe und der relativ kleinen Pools, braucht man hier keine Flossen.

Am Strand bei der Lagune, sieht man vor allem Familien mit Kindern.

Für gute Schwimmer liegt nebenan die Bucht von Sharks Cove. Hier ist erhöhte Vorsicht geboten. Bei starkem Wellengang ist es ratsam, ein anders Mal wieder zu kommen. Hier sind die Steine mit den Korallen und Seeigeln sehr nah an der Oberfläche. Wenn die Strömung zu stark ist besteht die Gefahr unabsichtlich dagegen gedrückt zu werden. Das ist nicht gut für die Korallen und für dich ist das auch nicht gut, da in jedem Loch im Stein ein See Igel sitzt! Wer Taucherhandschuhe hat sollte diese benutzen. Ich muss auch ein weiteres Mal wiederkommen, da ich genau diese Situation hatte. Als erfahrener Rettungsschwimmer kann ich euch einfach nicht empfehlen dort bei schlechten Konditionen zu schnorcheln. Ich war dennoch im Wasser und habe mir die Bucht von der Sharks Cove für euch angesehen. Die Fische sind wirklich wunderschön. Es gibt Fische in allen Farben und Größen. So viele verschiedene und farbenfrohe Lebewesen habe ich selten hautnah erleben können. Daher tut euch den Gefallen, kommt bei ruhigerem Seegang wieder und genießt dieses Naturschauspiel in vollen Zügen. Hier gibt es nämlich auch keine Rettungsschwimmer die auf euch aufpassen. Hier braucht ihr Flossen. Falls die Flossen nicht den gesamten Fuß schützen zieht Wasserschuhe darin an.

Die einzige „sichere“ Stelle zum Stehen befindet sich dort wo die Person im Wasser steht. Hier ist Sand und man kann diese Stelle, über eine kleine Sandpassage, gut erreichen. Von hier aus wird es bei starkem Wellengang sehr gefährlich. Bei ruhigem Seegang ist diese Stelle perfekt um die Buchterkundung zu starten.

Ich persönlich kann es gar nicht abwarten bis das Wetter wieder besser wird und ein weiteres Mal mit GoPro die Sharks Cove in Ruhe zu erkunden. Die Wahrscheinlichkeit für ruhigen Seegang ist im Sommer höher. Im Winter herrscht an der Northshore generell starker Seegang. Das tolle an der Sharks Cove ist zudem die Lage. Direkt auf der anderen Seite befinden sich eine Vielzahl von Foodtrucks und ein Supermarkt. Die Parkplätze sind limitiert, jedoch falls man einen ergattert hat, kann man hier einen wunderschönen Tag verbringen.