Die Geschichte von Oahu

0
4200
König-Kamehameha-150x150.jpg

Oahu oder O’ahu wird auch der Treffpunkt genannt, da der Inselname selbst keinerlei bekannte hawaianische Bedeutung hat, wie es jedoch bei den anderen Inseln der Fall ist.

 

 

König Kamehameha
König Kamehameha

Die 300 Jahre alte Geschichte von Oahu wurde von verschiedenen Herrschern geprägt . König Kamehameha I eroberte Oahu und erreichte damit die Vereinigung aller Inseln von Hawaii im Jahr 1810.

7 weitere Monarchen folgten und Oahu etablierte sich so zum Sitz der Regierung von Hawaii.

Ananasfeld
Ananasfeld

Das 19. Jahrhundert brachte Hawaii einen wirtschaftlichen Aufschwung, da zahlreiche westliche Siedler auf den Inseln ankamen, um ihr Glück auf den aufstrebenden Zuckerrohr- und Ananasplantagen oder im Walfang zu suchen.

Die letzte regierende Monarchin war Königin Liliuokalani, bis das hawaianische Königreich von amerikanischen Siedlern im Jahr 1893 besetzt wurde. Nur 5 Jahre später wurde Hawaii offiziell zu amerikanischem Besitz erklärt.

Aber nicht nur aus dem Westen kamen Einwanderer nach Hawaii. Durch den wirtschaftlichen Aufschwung wurden mehr Arbeitskräfte benötigt, und so wurden viele Auswanderer von den Philippinen, aus Portugal, Russland, Puerto Rico, Korea, Japan und China angezogen. Dies ist der Grund, warum man heute eine große Anzahl an verschiedenen Ethnien auf Hawaii findet.

Westin Moana Surfrider
Westin Moana Surfrider

Der landwirtschaftliche Aufschwung fing im frühen 20. Jahrhundert an zu schwinden aber die Tourismusindustrie wuchs wie ein Buschfeuer. Das Moana Hotel wurde 1901 in Waikiki eröffnet. Das Westin Moana Surfrider ist heute die älteste Resortanlage von ganz Hawaii. Andere historische Hotels der damaligen Zeit, die es auch heute noch gibt sind die Anlagen The Aloha Tower (1926), das Halekulani Hotel (1917) und das Royal Hawaiian Hotel (1927), das auch als der rosafarbene Palast bekannt ist.

 

Pearl Harbor
Pearl Harbor

Eines der geschichtsträchtigsten Ereignisse von Hawaii, Pearl Harbor, fand in Oahu am 7. Dezember 1941 statt. Der Angriff der imperialen japanischen Streitkräfte erzwang den Eintritt der Vereinigten Staaten in den 2. Weltkrieg. An diesem Tag wurden insgesamt 188 Flugzeuge und 12 Kriegsschiffe zerstört, und insgesamt 68 Zivilisten sowie 2403 amerikanische Soldaten starben bei dem Angriff.

Hawaii trat den Vereinigten Staaten offiziell als 50. Bundesstaat im Jahr 1959 bei. Das Kapitol von Hawaii wurde im Jahr 1969 in Honolulu auf Oahu fertiggestellt.

Die Geschichte von Oahu und Hawaii lässt sich heute in zahlreichen Museen und seinen Landschaften nachverfolgen, die darauf ausgelegt sind den Besuchern ihre Wichtigkeit zu vermitteln.

 .