Fortbewegung in Hawaii – Von A nach B kommen

Fortbewegung in Hawaii - Mein erster Hawaii Urlaub Teil 5

0
484

Fortbewegung in Hawaii – Von A nach B kommen

Möglichkeiten in Hawaii von A nach B zu kommen

Nachdem ihr den langen Weg aus Deutschland auf euch genommen habt und endlich in Hawaii angekommen seid, wollt ihr natürlich nicht nur am Strand liegen, sondern auch die traumhafte Natur von Hawaii erkunden. Wir stellen euch hier Möglichkeiten zum Thema Fortbewegung in Hawaii vor!

Bus in Hawaii

Der erste Gedanke fällt dabei natürlich auf die öffentlichen Verkehrsmittel. Wirklich gut ausgebaut ist auf Oahu jedoch nur der Busverkehr. Ihr könnt euch also ganz einfach ein Busticket beim Einsteigen in den Bus kaufen. Eine Einzelfahrt kostet $2,75 und eine Tageskarte $5,50 (Dezember 2018). Jedes erneute Einsteigen in den Bus, wird als Einzelfahrt gezählt. Das heißt, wenn ihr zum Beispiel einmal umsteigen müsst, um an euer Ziel zu kommen, müsst ihr zwei Einzelfahrttickets kaufen. WICHTIG: Versucht das Geld passend zu haben, denn die Busfahrer geben kein Wechselgeld! Ihr werft das Geld dort nur in eine Art Kasten rein.

TheBus Hawaii.

Für längere Aufenthalte könnt ihr euch auch überlegen eine Monatskarte zu kaufen. Diese kostet $70 (Dezember 2018) und ist vom jeweils 1. bis Ende des Monats gültig. Kaufen könnt ihr die Monatskarte beispielsweise im 7Eleven Store. Tipp: Wägt vorher ab, ob ihr den Bus wirklich so oft nutzen werdet. Außerdem solltet ihr nicht vergessen, dass der Bus wirklich sehr oft hält und man somit für eine Strecke die mit dem Auto ca. 30 Minuten dauert, schnell eine Stunde braucht. Nichts desto trotz habt ihr so die Gelegenheit, über die komplette Insel zu fahren und findet immer eine Haltestelle in eurer Nähe. Dadurch wird euch versichert, dass euer Urlaub in Hawaii sehr spontan bleibt und ihr nicht ständig auf der Suche nach Haltestellen seid.

Mietwagen in Hawaii

Damit euer Urlaub in Hawaii noch einzigartiger wird, könnt ihr euch natürlich auch einen Mietwagen zulegen. Einen normalen Kleinwagen bekommt ihr schon für ca. 30€ am Tag (Dezember 2018) und könnt ihn bereits vorher im Internet mieten. Billiger Mietwagen bietet euch zum Beispiel günstige Preise für eine gute Leistung an. Für Reisende unter 26 Jahren, sind die Mietwagen aufgrund von Versicherungsgründen jedoch um einiges teurer. Aber vergesst auch hier nicht, Honolulu ist keine kleine Stadt und gerade zu den Rush-Hour Zeiten ist es nicht immer angenehm mit dem Auto unterwegs zu sein. Hinzu kommt noch, dass ihr Parkgebühren und Benzinkosten übernehmen müsst, wodurch der Mietwagen in Summe nochmal um einiges teurer werden kann.

Fahrrad fahren in Hawaii

Biki Station in Hawaii.

Eine weitere Möglichkeit zur Fortbewegung in Hawaii, die ich für sehr sinnvoll halte, ist der Fahrradverleih Biki. Somit seid ihr super schnell unterwegs und ihr braucht nach keinen günstigen Parkplätzen suche. Ihr könnt euch einfach an einer der 130 Stationen ein Fahrrad ausleihen, und es an einer beliebigen Station wieder abstellen. Ich empfehle euch das Angebot mit den 300 Minuten zu wählen, da ihr so ohne Stress und Zeitdruck durch Honolulu fahren könnt. Wie das Biki genauer funktioniert, könnt ihr in unserem Artikel „Günstige Parkplätze Waikiki“ nachlesen.

Uber in Hawaii

Eine weiter Möglichkeit ist Uber. Uber ist ähnlich wie ein Taxi, aber ist meist etwas günstiger. Ihr müsst euch dafür nur die Uber App herunterladen und euch anmelden. Anschließend könnt ihr euch ein Uber bestellen von wo auch immer ihr seid und gebt euren Zielort ein. Die App sucht euch Fahrer raus die sich in eurer Nähe befinden und euch wird direkt ein Preis angezeigt für eure Route. Nach Bestätigung der Fahrt kommt euch euer Uberfahrer abholen und bringt euch zu eurem Ziel. Der vorher festgelegte Betrag wird nach der Fahrt automatisch von eurer hinterlegten Kreditkarte abgebucht. Vorteilhaft ist, dass die Fahrt immer beim gleichen Preis bleibt, also ist es egal ob ihr im Stau steht, einen Umweg fahrt oder sonstiges. Ihr könnt vorher den Preise sehen und könnt somit nicht übers Ohr gezogen werden, wie bei manchen Taxifahrten.

Fazit

Wie ihr seht, habt ihr einige Möglichkeiten was das Thema Fortbewegung in Hawaii angeht. Natürlich ist jedem selbst überlassen, welche Möglichkeit er bevorzugt. Mein persönlicher Tipp ist das Fahrrad. Damit seid ihr einfach super schnell und spontan unterwegs und an keinerlei Zeiten gebunden. Wenn ihr euch ein paar Tage die Insel angucken wollt, bietet sich dafür auch gut ein Mietwagen an. Wenn ihr Interesse an einer Inselrundfahrt habt, schaut mal bei DanielsHawaii vorbei oder schreibt uns bei Facebook. Gerne zeigen wir euch die besten Spots der Insel auf einer deutschen geführten Tour!