Die besten Sehenswürdigkeiten in Hawaii

Diese Orte darfst du dir nicht entgehen lassen

3
2547

Wir alle wissen, dass jeder wegen der Strände und Inseln nach Hawaii kommt. Aber wenn ihr erst einmal hier seid, sind die Strände nicht genug. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in Hawaii, die ihr nicht verpassen dürft, wenn ihr hier seid. Einige davon sind:

Puuhonua o Honaunau National Historic Park, Big Island

Puuhonua oder Honaunau Nationalpark
Puuhonua oder Honaunau Nationalpark

Der riesige, rund 180 Hektar große Park mit archäologischen Ausgrabungen lädt mit seiner jahrhundertealten Geschichte zu einer spannenden Entdeckungsreise ein. Früher war das Gebiet das Zuhause der Hawaiianischen Königsfamilie. Wir würden euch empfehlen, den Park auf eigene Faust erkunden. Es gibt Vieles, was ihr hier sehen und unternehmen könnt: Restaurierte Tempel, geschnitzte Götterstatuen, die “Great Wall” und vieles mehr. Probiert das traditionelle hawaiianische Spiel Konane aus oder seht Einheimischen beim Korbflechten aus Palmwedeln zu. Und vergesst vor allem nicht, die natürliche, wie auch von Menschen geschaffene Schönheit des Parks mit der Kamera festhalten.

Waimea Canyon, Kauai

Einige der schönsten Sehenswürdigkeiten in Hawaii sind nicht von Menschenhand geschaffen, sondern natürlich entstanden. Der “Grand Canyon des Pazifiks” ist 1,6 km breit, gut 16 km lang und rund 1 km tief – also wirklich tief. Im dazugehörigen Kokee Museum erfährst du alle Details und die Geschichte des Canyons. Aber das wirklich sehenswerte daran ist natürlich der Canyon selbst. Die Topografie und das Licht dort sind der absolute Hammer. Das natürliche Licht sorgt für dramatische, wunderschöne Effekte und macht den Ort extrem sehens- und fotografierenswert.

USS Arizona Memorial, Oahu

pearl-harbor-arizona-memorial-nachtDas Arizona Memorial gedenkt der Opfer und Mühen, welche das US Militär während des Angriffs auf Pearl Harbor erdulden musste. Es ist eine schwimmende Gedenkstätte, die über dem ehemaligen Schlachtschiff, dessen Mittelteil gesunken ist, errichtet wurde. Am meisten könnt ihr darüber erfahren, wenn ihr eine Führung macht. Eine beeindruckende Kurzdoku und eine Bootsfahrt vervollständigen diese Reise in die Vergangenheit, bei der ihr unglaublich viel über Pearl Harbor lernen werdet.

Haleakala Nationalpark, Maui

Auf der Insel Maui liegt das Vulkangebiet Haleakala, für dessen Schutz der Haleakala National Park eintritt. Außerdem gibt es da noch das Kipahulu-Tal mit seinen wunderschönen Seen und Wasserfällen. Wenn ihr abenteuerlustig seid, werdet ihr den  rund drei Kilometer langen Wanderweg lieben, auf dem euch viele spannende Entdeckungen erwarten.

Maui Ocean Center

aquarium-hawaiiDas Maui Ocean Center ist eine wunderbare Möglichkeit, die Unterwasserwelt Hawaiis auf sehr unterhaltsame Art zu erkunden. Riesige Aquarien und ein Weg, der durch einen riesigen Glastunnel führt, machen es zur beliebten Touristenattraktion. Im Maui Ocean Center trefft ihr auf Haie, Meeresschildkröten, Rochen und viele andere große und kleine Fische und Meeresbewohner.

Polynesian Cultural Center, Oahu

hula-hawaii
Hula Tänzerinnen in Hawaii

Hier wird auf geniale Weise die reichhaltige hawaiianische Kultur und Tradition vermittelt. Das Freilichtmuseum ist in verschiedene Bereiche geteilt, welche die sieben Südseeinseln repräsentieren. In jedem “Dorf” wird die polynesische Kultur und das Alltagsleben auf der jeweiligen Insel in unterschiedlichen Facetten dargestellt: Tanz – etwa der typische Hula-Tanz –, Musik, Handwerk, Spiele etc. Bei einer Führung durch das Zentrum erfährst du also interessante Details über ihre Kultur, und noch dazu auf sehr abwechslungsreiche Art.

Am besten könnt ihr die Sehenswürdigkeiten in Hawaii auf einer Inseltour entdecken. Infos zu den Touren auf Oahu findet ihr hier. Möchtet ihr lieber Big Island erkunden? Dann könnt ihr hier mehr über die Touren dort erfahren.