Die bekanntesten Strände von Hawaii

3
3042

Viele Besucher von Hawaii kommen nur wegen seiner wunderschönen Strände. Aber bei der riesigen Anzahl von Stränden, die sich über mehrere Inseln verteilen, wissen Sie oft gar nicht, wo Sie anfangen sollen.

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der besten Strände auf den Hauptinseln.

 

Strände auf Oahu

 

Hanauma Bay

Hanauma Bucht Oahu
Hanauma Bucht

 

Dieser Strand befindet sich an der Südostküste der Insel Oahu. Er ist einer der besten Plätze zum Schnorcheln. Hier sehen Sie alles vom maurischen Fisch über den Schmetterlingsfisch bis hin zum Papageienfisch. Da es sich um eine Naturreserve handelt wird Eintritt verlangt und es wird Ihnen ein Video über die Hanauma Bay gezeigt.

 

 

 

 

 

Sunset Beach

Sunset Beach
Sunset Beach

 

Der ideale Ort zum Surfen. In den Wintermonaten ist der Sunset Beach sehr belebt, da Surfer aus aller Welt wegen seiner hohen Wellen kommen. Die Wellen können eine Höhe von über 7 Meter erreichen, so das sich dieser Ort nur für experimentierte Surfer eignet. Im Sommer ist das Wasser hier eher ruhig und macht den Strand in dieser Zeit zu einem guten Ort zum Schnorcheln.

 

 

 

Waikiki Beaches

Strände Waikiki
Strände Waikiki

 

An der Südküste von Oahu finden Sie die Strände von Waikiki. An diesen Stränden finden Sie über mehrere Kilometer Geschäfte zum Einkaufen und zum Essen. Das Wasser eignet sich zum Schwimmen und für Leute, die mit dem Surfen beginnen möchten. Dort findet man ebenfalls den Kapiolani Strandpark, den Strand Fort DeRussy, den San Souci Strand, den Kahanamoku Strand mit einer Lagune und den Kuhio Strandpark.

 

 

 

 

 

Strände auf Maui

 

Honolua Bay

Honolua Bay Maui
Honolua Bay Maui

 

Als Teil eines Meeresschutzgebietes hat die Honolua Bay im Sommer kristallklares Wasser, das sich hervorragend zum Tauchen und Schnorcheln eignet. Im Winter hingegen wird der Strand zu einem Mekka für Surfer, wegen der in dieser Jahreszeit gewaltigen Wellen. Der Sandstrand ist hier nicht allzu breit. Es gibt einen kleinen Sandstreifen zum Sonnenbaden, die Hauptaktivität findet allerdings im Wasser statt.

 

 

Kaanapali Strand

Kaanapali Strand
Kaanapali Strand

 

Wenn Sie an unberührtes Wasser und einen feinsandigen, goldenen Strand denken, dann haben Sie vermutlich den Kaanapali Strand im Kopf. Dieser rund 7 Kilometer lange Strand verfügt über zahlreiche Resorts. Wegen seiner Länge hat man meist den Eindruck es seien nur wenige Leute anwesende. Schnorcheln und Tauchen kann man am besten rund um die Felsen im Wasser beim Hotel Sheraton, die als “Black Rock” bekannt sind. Exotische Fische findet man in großen Schwärmen rund um Black Rock.

 

 

 

DT Fleming Strand

DT Fleming Strand
DT Fleming Strand

 

Dieser Strand ist ebenfalls zu lang, als das man das Gefühl hätte, es seien zu viele Leute anwesend und er eignet sich für alle Wassersportaktivitäten wie schnorcheln, schwimmen, bodyboarding, usw. Manchmal ist das Wasser zum Schnorcheln ein wenig zu trüb. Im Winter kann der Wellengang sehr rau sein, als Anfänger sollte man in dieser Zeit im Wasser vorsichtig sein.

 

 

 

Wailea Strand

Wailea Strand
Wailea Strand

 

Direkt an den wunderschönen Hotelanlagen des Wailea Four Seasons Resort und des Grand Wailea Resort, befindet sich der Wailea Strand, der ideal zum Schwimmen und für den Familienurlaub ist. Die Wellen werden hier nicht sehr hoch, da der Strand auf beiden Seiten von Lavafelsen geschützt wird. Schnorcheln und Bodyboarding sind hier sehr populär. Es handelt sich auch um einen bevorzugten Ort für die Walbeobachtung.

 

 

 

 

Hana Strandpark

Hana Strandpark
Hana Strandpark

 

Dies ist einer der legendären, schwarzen Sandstrände von Hawaii, die durch die erkaltete Lava entstanden sind. Der Sandstreifen ist nicht sehr lang, aber es gibt reichlich Rasenfläche, damit es sich die Besucher dort bequem machen können. Hier findet man ruhiges Wasser, ideal zum Schwimmen, Windsurfen, Angeln, etc. Der Outrigger Kanu-Klub benutzt den Strand zum Trainieren.

 

 

 

 

Strände auf Kauai

 

Hanalei Bay

Hanalei Bay
Hanalei Bay

 

Diese große, halbmondförmige Bucht verfügt über eine unschlagbare Landschaft. Im Sommer ist es so ruhig, dass es fast an einen See erinnert. Dies macht ihn zu einem der entspanntesten Stränden der Insel. Sie können sich zum Bräunen oder zum Schwimmen an diesen weißen Sandstrand begeben. Im Winter hingegen gibt es hier hohe Wellen, perfekt für Surfer aber unmöglich zum Schwimmen.

 

 

 

Anini Strand

Anini Strand
Anini Strand

 

An der Nordküste von Kauai finden Sie den rund 5 Kilometer langen Strandabschnitt Anini Beach. Dieser gut geschützte Strand ist eine der sichersten Stellen zum Schwimmen und sein tiefblaues Wasser erhöht auch seine landschaftliche Schönheit. Ein Riff in der Nähe der Küste ist für das blaue Wasser verantwortlich. Ein rund 18 Meter tiefer Abgrund in der Nähe der Riffe ist ideal zum Tauchen. Und in Gewässern wie hier, ist das Schnorcheln, Windsurfen und Kitesurfen eine wahre Pracht.

 

 

Tunnels Strand

Tunnels Strand
Tunnels Strand

Wenn Sie nach dem besten Tauchplatz auf Kauai suchen, dann finden Sie diesen hier am Tunnels Strand. Knapp unter der Wasseroberfläche wartete eine Wunderwelt mit vielen Meereslebewesen, Lavaformationen und Höhlen darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Umrundet von grünen Bergen gehört dieser Platz zu den schönsten Stränden von Hawaii.

 

 

 

 

Hanakapiai Strand

Hanakapiai Strand
Hanakapiai Strand

 

Um an den Hanakapiai Strand zu kommen, müssen Sie wandern. Er liegt etwa bei Kilometer 3,5 des Kalalau Wanderweges. Alles was Sie hier machen können, ist sich in die Sonne zu legen und den traumhaften Ausblick zu genießen. Das Wasser ist an diesem Strand wegen seiner starken Strömung zu gefährlich zum Schwimmen. Rettungsschwimmer gibt es hier auch nicht.

 

 

 

 

Black Pot Strand

Black Pot Strandpark
Black Pot Strandpark

 

Hier findet man einen schönen Platz für sein Picknick, da der Black Pot Strandpark über eine große Rasenfläche mit vielen schattigen Plätzen verfügt. Wasserfälle in den Bergen sorgen für eine fantastische Szenerie im Hintergrund und an der Uferpromenade kann man entspannt spazieren gehen. Sie können aber auch ein Paddleboard oder ein Surfbrett an der Promenade mieten.

 

 

 

 

Strände auf Big Island

 

Hapuna Strand

Hapuna Strand
Hapuna Strand

 

Der nur rund 60 Meter breite Strand ist nicht sehr groß, zählt aber zu den schönsten Stränden weltweit. Mit seinem tiefblauen Wasser, seinem goldenen Sandstrand und den schönen Rasenflächen ist es ein sehr entspannender Strand. Er wurde als bester Strand in den Vereinigten Staaten vom Reisemagazin Conde Nast Traveler ausgezeichnet. Das ruhige Wasser macht den Strand ideal zum Schwimmen.

 

 

Spencer Strandpark

Spencer Strandpark
Spencer Strandpark

 

Ein anderer, sicherer Strand zum Schwimmen ist der Spencer Strand. Er eignet sich hervorragend für Familien, da die Kinder in diesem geschützten Gebiet nach Herzenslust schwimmen können. Hier befindet sich auch ein sehr beliebter Strandpark zum Campen, da es zahlreiche, schattige Rasenflächen gibt.

 

 

 

Kaunaoa Strand

Kaunaoa Strand
Kaunaoa Strand

 

Direkt an der Küste von Kohala findet man diesen weißen Sandstrand mit seinem klaren Wasser, dem idealen Ort zum Schnorcheln. Die Felsen auf der linken Seite markieren den besten Ort zum Schnorcheln. Auch Bodyboarder und Bodysurfer kommen hier nicht zu kurz. Eine einzigartige Attraktion kann man hier in der Nacht beobachten. Ein Licht zieht Plankton an, was wiederum große Mantarochen in die Nähe des Strandes lockt.

 

 

 

Kikaua Point Strand

Kikaua Point Strand
Kikaua Point Strand

 

Lavafelsen und Palmen findet man entlang des ganzen Strandes, der auch über eine Rasenfläche verfügt. Kaki Point ist speziell für Familien geeignet, da der Strand geschützt liegt und das Wasser ruhig genug ist, damit die Kinder gefahrlos schwimmen können. Das ruhige, türkisfarbene Wasser lädt jeden Gast dazu ein, sich in die Fluten zu stürzen. Der traumhafte Blick auf den Vulkan Mauna Kea ist mit Sicherheit auch kein Nachteil.

 

 

 

Maniniowali Strand

Maniniowali Strand
Maniniowali Strand

 

In der Kua Bucht finden Sie diesen halbmondförmigen Strand, der bis hinunter zum kristallklaren Wasser reicht. Schwimmen und Bodyboarding sind hier sehr populär, sollten aber bei zu starkem Wellengang vermieden werden. An der anderen Seite des Strandes finden Sie den besten Punkt zum Schnorcheln, da es dort Korallen gibt.

 

 

 

 

Strände auf Molokai

 

Dixie Maru Cove

Dixie Maru Cove
Dixie Maru Cove

 

Am Ende einer kleinen Bucht befindet sich die Dixie Maru Cove. Es ist ein kleiner, weißer Sandstrand, an dem das Wasser speziell im Sommer ideal zum Schwimmen ist, da ihn ein Korallenriff vor den hohen Wellen des Pazifiks schützt. Schnorcheln und Schwimmen kann man am besten im Sommer. Im Winter hingegen ist das Wasser öfter ein wenig bewegter.

 

 

 

 

Halawa Strandpark

Halawa Strandpark
Halawa Strandpark

 

Der Halawa Strandpark besteht aus zwei verschiedene Stränden zum Schwimmen. Dies sind der Kawili und der Kamalaea Strand. Kamalaea ist der ruhigere der beiden, ein halbrunder, weißer Sandstrand, der flach ins Meer abfällt. Der Kawili Strand ist etwas felsiger und weniger geschützt. Picknick, schwimmen, und Sonnenbaden sind an diesem Strandpark erlaubt.

 

 

 

Hale O Lono Strand

Hale O Lono Strand Buckelwal
Hale O Lono Strand Buckelwal

 

Wenn Sie sich in den Süden von Molokai begeben, dann finden Sie den Hale O Lono Strand, der bei den Anglern sehr beliebt ist. Der Strand ist nicht sehr groß, lang und breit und hat einen felsigen Meeresboden. Deshalb eignet er sich nicht sehr gut zum Schwimmen oder zum Schnorcheln. Einen einzigartigen Anblick bieten hier im Winter die vorbeiziehenden Buckelwale.

 

 

 

Kakahaia Strandpark

Kakahaia Strandpark
Kakahaia Strandpark

 

Dieser 42 Hektar große Strand ist ein populärer Ort für ein Picknick oder zum Beobachten von Vögeln. Wie auch bei den zuvor beschriebenen Stränden findet man auch hier einen felsigen Meeresboden vor, weshalb auch dieser Strand zum Schwimmen und Schnorcheln eher ungeeignet ist.

 

 

 

 

 

Kaupoa Strand

Kaupoa Strand
Kaupoa Strand

 

An der Westküste von Molokai findet man den Kaupoa Strand, der geradezu sinnbildlich für Hawaii steht. Palmen wiegen sich in einer sanften Brise, während das ruhige, blaue Wasser zu einem erfrischenden Bad einlädt. Schnorcheln ist hier am Kaupoa Strand sehr beliebt.

 

 

 

 

 

Strand auf Lanai

 

Shipwreck Strand 

Shipwreck Strand
Shipwreck Strand

Dieser Strand ist zum Schwimmen wegen seiner starken Strömung und seinem Wellengang nicht geeignet, aber es wäre schade den Strand nicht zu erwähnen. Viele Gäste kommen hierher, um im Sand nach Muschelschalen und anderen Schätzen zu suchen, die das Meer anspült. Von hier sieht man, wie die Insel Molokai in der Ferne aus dem Meer ragt. Der rund 14 Kilometer lange Strand ist ideal zum Spazierengehen und um zu angeln.

 

 

 

 .